• Sie befinden sich hier:
  • KFZ-Wissen
  • ¬ Zündzeitpunkt

KFZ-Wissen › Zündzeitpunkt

ANZEIGE:
Unter dem Begriff Zündzeitpunkt versteht man die Stellung, die der Kolben in einem Verbrennungsmotor in dem Moment hat, in dem die Zündung einsetzt. Deshalb wird der Zündzeitpunkt in Grad vor dem oberen Totpunkt gemessen. Der obere Totpunkt ist die höchste Stellung des Kolbens. Da die Verbrennung des Kraftstoff - Luft - Gemisches eine kurze Zeit in Anspruch nimmt, muss die Zündung ja schon beginnen, bevor der Kolben die höchste Stellung erreicht hat.

Der Zündzeitpunkt muss immer exakt eingestellt werden. Bei modernen Motoren wird das über die Motorelektronik gemacht. Bei älteren Modellen wird der Zündzeitpunkt über verdrehen des Ankerrades in der Zündanlage eingestellt. Das muss auf jeden Fall äußerst sorgfältig gemacht werden. Stellt man den Zündzeitpunkt zu früh ein, kommt es zum unangenehmen Klopfen und damit auch zum verstärkten Verschleiß des Motors.

Ist der Zündzeitpunkt zu spät eingestellt, kommt es zu einer schlechten Verbrennung des Kraftstoff - Luft - Gemisches und zur Überhitzung des Motors. Ein exakt eingestellter Zündzeitpunkt ist überaus wichtig für die optimale Leistung eines Motors.