• Sie befinden sich hier:
  • KFZ-Wissen
  • ¬ Twin Independent Variable Camshaft Technology

KFZ-Wissen › Twin Independent Variable Camshaft Technology

ANZEIGE:
Ford entwickelte die Twin Independent Variable Camshaft Technology, diese wird auch Ti-VCT genannt. Diese Technologie wurde speziell für Benzinmotoren entwickelt. Die Twin Independent Variable Camshaft Technology findet man heutzutage in fast allen Modellen des Autoherstellers. Seit 2004 werden Fahrzeuge mit Motoren dieser Technologie gefertigt und ausgeliefert.

Vorteile der Ti-VCT

Die Twin Independent Variable Camshaft Technology bringt in einem 1,6 Liter Ti-VCT 4 Zylinder Motor etwa 15 PS an Mehrleistung gegenüber einem Motor ohne diese Technologie, aber mit gleicher Motorgröße. Diese Technologie bringt nicht nur mehr Leistung, sondern senkt ebenfalls den Benzinverbrauch. Das kommt auch der Umwelt zugute.

Funktionsweise der Twin Independent Variable Camshaft Technology

Bei der Twin Independent Variable Camshaft Technology wird der Gasdurchsatz erhöht. Dies geschieht durch die variablen Steuerzeiten. Die variable Ventilsteuerung arbeitet mit Nockenwellen, welche sich über die Stell-Aktuatoren komplett stufenlos einstellen lassen. Dieses System ist so entwickelt wurden, dass es sowohl auf der Motoreinlassseite, wie auch auf der Motorauslassseite arbeitet. Ein weiterer Vorteil ist bei der Twin Independent Camshaft Technology ein gleichmäßigerer Drehmomentverlauf. Je nach Fahrzeug und Motorisierung kann ein geringerer Kraftstoffverbrauch von etwa 0,25 Litern auf 100 Kilometer erzielt werden. Dieses bringt einen Nutzen für die Umwelt und hilft dem Fahrzeugbesitzer Kosten einzusparen.