KFZ-Wissen › Twin Cam

ANZEIGE:
Twin Cam ist eine Abkürzung und heißt eigentlich Twin Camshaft. Ins Deutsche übernommen bedeutet der Begriff Twin Cam soviel wie doppelte Nockenwelle. Diese Nockenwellen befinden sich beide in einem Twin Cam Motor oben im Zylinderkopf. Dort betätigen Sie mit Hilfe des Hydrostößel oder über den Kipphebel oder Stößelstangen die Einlass- und Auslassventile.

Twin Cam und der Motorrennsport von damals

Auch bei den Sportwagen machte die Twin Cam nicht halt. Hier kam 1958 das erste Hochleistungsmodell mit zwei oben liegenden Nockenwellen und einer erhöhter Verdichtung von 9,9:1 in die Motoren der Sportwagen. Die Verdichtung wurde später auf 8,3 reduziert. Der getunte Twin Cam hatte eine Leistung von 79 kW mit der hohen Verdichtung und immer hoch 74 kW mit der geringeren Verdichtung. Der einzige Nachteil den die Sportwagen mit Twin Cam System damals hatten, war das es während seiner Verkaufszeit immer wieder zu Garantieschäden kam. Die Fehler hierfür wurden erst weit nach der Zeit dieses Autos behoben.

Sportwagen mit Twin Cam heute

Die heutigen Autos, die das Twin Cam System haben laufen alle zuverlässig ohne irgendwelche Schäden. Diese Wagen unterscheiden sich heute von Modellen mit Stoßstangenmotor dahingehend, dass diese Stahlfelgen mit Zentralverschluss haben.