KFZ-Wissen › TSI

ANZEIGE:
Die Abkürzung TSI steht für Twincharged beziehungsweise Turbocharges Stratisfied Injektion und bezieht sich auf aufgeladene Ottomotoren aus dem Hause Volkswagen. Twincharged bedeutet eine doppelte Aufladung des direkten Einspritzers. Hier versorgt ein Kompressor, schon bei niedrigen Drehzahlen, den verbauten Turbolader mit Luft. Der Turbolader verdichtet durch den entstandenen Luftstrom das Kraftstoffgemisch mit sehr hohem Druck, bevor dieses in den Verbrennungsraum gelangt. Ab 2000 Umdrehungen pro Minute kann der Turbolader den Luftstrom der Abgase nutzen, um genügend Druck aufzubauen. Bis 3500 Umdrehungen pro Minute beliefert der Kompressor den Abgaslader nur teilweise mit Luft. Die Regulierung erfolgt hierbei durch eine Regelklappe.

Bei Drehzahlen mit mehr als 3500 Umdrehungen reicht der Luftstrom der Abgase allein aus, um den Kraftstoff zu verdichten. Die Abschaltung des Kompressors erfolgt dann über eine Magnetkupplung. Die zweite Generation der TSI Motoren besitzt auch einen Turbolader zur Verdichtung des Kraftstoffgemisches. Dieser erhält jedoch von einem Ladeluftkühler seine Unterstützung, der die Ladeluft abkühlt und somit mehr Kraftstoff im Verbrennungsraum platz findet. In jedem Fall steigern TSI Motoren den Wirkungsgrad des Ottomotors spürbar. Dies wirkt sich nicht nur auf die große Leistung und den sehr großen Drehmoment in allen Drehzahlbereichen aus. Die Verbrauchswerte und der CO2 Ausstoß sind zudem auch sehr gering.