KFZ-Wissen › TSC

ANZEIGE:
Mit der Abkürzung TSC wird in der Kraftfahrzeugbranche eine Anhänger Stabilitäts Kontrolle bezeichnet. Je nach Hersteller und Modell kann die Bezeichnung variieren. Sinn und Zweck einer solchen Vorrichtung ist die Sicherheit und die Stabilität des Anhängers und des Fahrzeugs. Ihr Hauptzweck besteht darin, den Wagen samt Anhänger sicher in der Fahrspur zu behalten. Je höher die Geschwindigkeit wird, desto eher neigt ein Fahrzeug samt Anhänger zur Neigung. In manchen Fällen kann auch eine ungeschickte Verteilung der Ladung des Anhängers zu ähnlichen Ergebnissen führen.

Ohne ein System welches dieses Verhalten kontrolliert und dagegenwirkt, wird die Fahrt unsicherer und nicht mehr so gut vom Fahrer kontrollierbar. Die TSC stabilisiert den Anhänger und passt sich auf verschiedene Situationen an. Durch sie wird das Fahren mit einem Anhänger stabiler und Unfälle werden stark vermindert. Kommt es zu einem ab normalen Pendeln des Anhängers, so wird dies sofort von der TSC erkannt. Als Reaktion wird das Gespann sofort abgebremst um einen sicheren Fahrzustand wieder herzustellen. Das Kontrollsystem überwacht permanent den Zustand des Fahrzeugs und des Anhängers. Dies wird über eine spezielle Sensorik realisiert. Werden vorher festgelegte Grenzwerte überschritten, reagiert das TSC und stabilisiert den Anhänger innerhalb weniger Augenblicke. Über eine spezielle DSC Hydraulik welche vor allem beim Hersteller BMW verwendet wird, wird an allen vier Rädern des Fahrzeugs Bremsdruck aufgebaut. Dies geschieht automatisiert, der Fahrer muss dazu selber nicht reagieren. Ist die gewünschte Stabilität des Gespanns wieder hergestellt, so kann der Fahrer wieder mit der gewünschten Geschwindigkeit fahren, vorher ist dies auf Grund der Sicherheit nicht mehr möglich.