KFZ-Wissen › Tele-Aid

ANZEIGE:
Tele-Aid ist ein spezielles Notruf und Assistenzsystem für Kraftfahrzeuge. Dieses wurde von Mercedes Benz entworfen. Zum ersten Mal kam es im Jahr 1996 in der S Klasse zur Anwendung. Im Jahr 2005 verschwand dieses System aus fast allen Märkten wegen einer zu geringen Nachfrage.

Momentan bekommt man es nur noch in den nordamerikanischen Märkten und in Kanada.
Durch ein eingebautes Telefon und GPS System wird Tele-Aid ermöglicht. Mit diesem System lassen sich unter anderem die Airbags direkt steuern. Es ist äußerst robust und übersteht die schwersten Unfälle. Es besitzt sogar ein eigenes Audiosystem. Per SMS übermittelt dieses System die Koordinaten des Fahrzeugs an die jeweilige Servicezentrale. Somit kann das Fahrzeug recht schnell und präzise geortet werden. Außer den Standortdaten werden noch weitere Daten übertragen.

Der Fahrzeugtyp, die Farbe und auch die Sitzbelegung. Somit kann der Service genau auf den vorliegenden Fall reagieren und Hilfe anbieten. Nach dem Empfangen der Daten nimmt die Zentrale mit den Fahrzeuginsassen Kontakt auf. Liegt ein besonders schwerer Fall vor, werden auch die Polizei, Feuerwehr und ein Notarzt verständigt. Dabei ist die Zentrale jeden Tag 24 Stunden lang besetzt. Selbst an Feiertagen und zu jeder Uhrzeit wird auf eine Meldung des Tele-Aid Systems prompt reagiert und gehandelt.