KFZ-Wissen › Sideguard

ANZEIGE:
Der Begriff Sideguard steht für ein Airbagsystem, das von dem Automobilhersteller Audi entwickelt wurde. Es handelt sich dabei um einen Kopfairbag. Zusammen mit dem bekannten Seitenairbag bringt der so genannte Sideguard zusätzliche Sicherheit. Er ist zwischen den beiden Dachsäulen untergebracht. Bei einem seitlichen Aufprall bläst er sich auf und reicht dabei über die gesamte Fensterfläche. Der Sideguard bietet aber nicht nur bei einem seitlichen Aufprall Schutz, sondern er schützt die Insassen auch bei einem Überschlag des Fahrzeuges.

Der Sideguard bläst sich in etwa 15 Millisekunden auf. Das ist sehr viel schneller wie ein Frontairbag. Dadurch wird verhindert, dass bei einem seitlichen Überschlag die Köpfe der Insassen durch die Seitenfenster nach außen gedrückt werden.
Den Sideguard gibt es aber nicht nur bei Audi. Auch andere Hersteller rüsten ihre Fahrzeuge inzwischen mit Kopfairbags aus. Diese dürfen aber aus markenrechtlichen Gründen nicht Sideguard genannt werden. Aus diesem Grund benutzen andere Hersteller natürlich andere Bezeichnungen. Die Funktionalität ist aber bei allen Systemen gleich.