• Sie befinden sich hier:
  • KFZ-Wissen
  • ¬ Magnetic Ride

KFZ-Wissen › Magnetic Ride

ANZEIGE:
Unter dem Namen \"Magnetic Ride\" ist ein völlig neues Stoßdämpfersystem bekannt geworden, was erstmals von Audi eingesetzt wurde. Die Besonderheit an dieser Entwicklung ist dass die Flüssigkeit die in den Dämpfern verwendet wird, mit einer elektronischen Steuerung verbunden ist.

Das eigentliche System ähnelt einem normalerweise verwendeten Hydraulikdämpfer. Auch hier wird die Federbewegung des Autos über die Verdrängung eines speziellen Hydrauliköles gedämpft. Aber im Gegensatz zu einem herkömmlichen Hydraulikdämpfer wird bei einem \"Magnetic Ride\" eine ganz besondere Flüssigkeit eingesetzt, nämlich das so genannte \"magnetorheologisches\" Dämpferöl. Dieses spezielle Öl ist mit winzig kleinen Metallpartikeln durchsetzt. Über eine elektronische Anbindung wird es möglich gemacht dass ein Magnetfeld im Stoßdämpfer entsteht (Magnetic Ride). Diese mikroskopisch kleinen Metallteile sind in Richtung des Magnetfelds ausgerichtet und beeinflussen so die Fließfähigkeit des Dämpferöles.

Über die jeweilige Stärke des Magnetfeldes lässt sich auf diese Weise das Verhalten des Dämpfers innerhalb nur weniger Sekunden auf die jeweilige Fahrsituation abstimmen. Geeignet ist der \"Magnetic Ride\" besonders für sportlich-dynamische Fahrzeuge wie zum Beispiel für den Audi TT oder auch für den neuen Audi R8. Die neue Technologie des \"Magnetic Ride\" bietet somit die beste Voraussetzung für eine perfekte Straßenlage des Fahrzeuges, besonders dann wenn mit einer relativ hohen Geschwindigkeit gefahren wird.