• Sie befinden sich hier:
  • KFZ-Wissen
  • ¬ Gelenkfahrzeug

KFZ-Wissen › Gelenkfahrzeug

ANZEIGE:
Gelenkfahrzeuge sind spezielle Kraftfahrzeuge welche meistens zur Personenbeförderung eingesetzt werden. Im Gegensatz zu normalen Fahrzeugen haben Gelenkfahrzeuge mehrere gelenkig verbundene Teile. Durch Gelenke werden diese Fahrzeuge gerade in Kurvenlagen besser bewältigt. Ohne diese Gelenke müsste man die Fahrzeuge meistens komplett trennen. Das Gelenk ist mit einer speziellen Drehscheibe versehen. Dadurch wird gewährleistet, dass die Winkel zwischen der Längsachse und der Fahrzeugteile exakt gleich sind.

Bei einer Kurve oder einer schwierigen Strecke, muss sich das Gelenk passend zu dem vorderen Fahrzeug verhalten. In den Liniengelenkbussen werden die Gelenkstellen meistens ummantelt, dies geschieht mit einer speziellen Außenhaut die aus einem Faltenbalg besteht. Die einzelnen Fahrzeugteile sind nicht voneinander trennbar.

Generell unterscheidet man zwei Arten von Gelenken. Zum einen die Pusher-Gelenke und zum anderen die Puller-Gelenke. Bei der ersten Art wird der vordere Wagen durch den Hinterwagen, welcher den Antrieb besitzt geschoben. Bei der zweiten Art wird der Hinterwagen durch den angetriebenen Vorderwagen gezogen. In den meisten Fällen ist solch ein Gelenk ca. 1,6 Meter lang. Gerade im Personenverkehr sind Gelenke nicht mehr weg zudenken, denn die Länge der einzelnen Busse und somit auch ihr Fassungsvermögen wäre ohne die Gelenke überhaupt nicht erreichbar. Busse besitzen meistens nur ein Gelenk, Straßenbahnen haben meistens mehrere.