KFZ-Wissen › ETC

ANZEIGE:
Beim ETC, ausgeschrieben Electronic Traction Control, handelt es sich um eine Antriebsschlupfregelung. Je nach Hersteller gibt es eine andere Bezeichnung für dieses Verfahren. Beim Land Rover Discovery, einem Modell des Herstellers Land Rover, heißt dieses spezielle Verfahren ETC.

Das ETC soll dafür sorgen, dass die Räder bei der Beschleunigung nicht durchdrehen und weiterhin Grip haben. Je nachdem was für eine Witterung oder für Straßenverhältnisse vorliegen, passiert es des Öfteren, dass ein oder mehrere Räder durchdrehen können. Dies wird mit dem ETC unterbunden. ETC ist ein aktives und intelligentes System welches sich nach Bedarf aktiviert. Generell unterscheidet man zwei unterschiedliche Funktionsweisen beim ETC. Zum einen ETC durch Bremseingriff, bei dieser Art wirkt das ETC aktiv auf die Bremsen des Fahrzeugs ein, damit werden die angetriebenen Räder leicht abgebremst um die Straßenlage positiv zu beeinflussen. Bei der zweiten Art, dem ETC mit Eingriff in die Motorsteuerung, ist das System schon komplexer. Das ETC greift aktiv in das Management des Motors ein und reduziert den Motordrehmoment. Dadurch wird dem Durchdrehen der Räder aktiv entgegengewirkt.

ETC gehört wie das ABS oder das ESP zu den Sicherheitssystemen eines Fahrzeugs, durch seine Verwendung wird der Komfort und die Sicherheit für die Insassen des Fahrzeugs stark erhöht.