• Sie befinden sich hier:
  • KFZ-Wissen
  • ¬ Electronic Control Unit

KFZ-Wissen › Electronic Control Unit

ANZEIGE:
Eine Electronic Control Unit oder in der deutschen Sprache Steuergerät kommen in Kraftfahrzeugen zum Einsatz. Diese speziellen elektronischen Module dienen der Steuerung oder Regelung. Seit dem Jahr 1987 werden diese Systeme zur Steuerung von Dieselmotoren eingesetzt. Seit den 90er Jahren hat diese elektronische Steuerung ihren Vorgänger nahezu komplett ersetzt.

Wichtige Steuergeräte sind vor allem der Tachometer, Ölstandsanzeige und der Drehzahlmesser. In vielen modernen Modellen werden alle diese Systeme durch ein CAN oder ähnliches System miteinander vernetzt. Dadurch erreicht das Fahrzeug eine höhere Effektivität und bei Problemen kann auch schneller reagiert werden. Jedes steuerbare Teil eines aktuellen Kraftfahrzeugs wird elektronisch gesteuert, dieses Verfahren ist im Vergleich zu der alten Steuerung weit aus präziser.

Die Steuergeräte arbeiten nach dem Eingabe-Verarbeitungs Prinzip. Durch spezielle Sensoren werden die Daten ermittelt und an die jeweiligen Steuergeräte weitergegeben. Stimmen diese Werte nicht mit den eingespeicherten Sollwerten des Fahrzeugs überein, korrigiert das Steuergerät die Prozesse so, dass die Istwerte wieder den Sollwerten entsprechen.
Die heutigen Steuergeräte verfügen über eine künstliche Intelligenz und besitzen in den meisten Fällen einen eingebauten Computer. Dieser kann komplexe Entscheidungen völlig alleine treffen. Programmiert und auf das Fahrzeugmodell abgestimmt werden diese Geräte durch die Werkstatt vor der Auslieferung des Fahrzeugs. Bei manchen Versionen bekommt das Steuergerät nach einer Zeit eine Aktualisierung.