KFZ-Wissen › DSST

ANZEIGE:
Beim DSST handelt es sich um einen Kraftfahrzeugreifen, der auch bei einem Luftdruckverlust auf der Felge noch viele Kilometer mit einer verminderten Geschwindigkeit gefahren werden kann. So schützt der DSST Reifen nicht nur vor eventuellen Unfällen wegen eines Luftdruckverlustes, sondern macht auch das Reserverad vollkommen überflüssig. Heute ist häufig in Neuwagen kein Reserverad mehr vorhanden. Eine neue Reifentechnologie mit einer besonderen Struktur und Zusammensetzung macht dies möglich. Die Neuentwicklung des DSST unterscheidet sich erheblich von anderen Herstellungssystemen. Andere Systeme benötigen meist spezielle Felgen oder auch zusätzliche Stützelemente. Die Innovation dieser Reifen befindet sich in der Reifenseitenwand. Ein herkömmlicher Reifen walkt in der Seitenwand am stärksten.

Aufbau der DSST Reifen

In der Reifenseitenwand des DSST ist ein besonderes Gummimaterial eingearbeitet, welches eine zusätzliche Stützkraft bietet. Die Kraft des Walkens wird deutlich vermindert. Der DSST erhitzt sich erheblich weniger als ein herkömmlicher Reifen. Die neue Reifentechnologie sorgt auch bei völligem Druckverlust für den Mobilitätserhalt. Die Seitenwandkonstruktion des DSST trägt das Fahrzeuggewicht. Die Festigkeitsträger im Reifen verhindern eine Überhitzung. Das Lenk- und Bremsverhalten des Reifen bleibt erhalten. Bei gemäßigter Fahrweise kann eine Strecke von mehr als achtzig Kilometer trotz Druckverlust überwunden werden. Die Reifen können auf allen handelsüblichen Felgen aufgezogen werden. Man benötigt kein Spezialwerkzeug für die Montage.