KFZ-Wissen › Downsizing

ANZEIGE:
Downsizing beschreibt Verfahren, mit denen Motoren mit kleinem Hubraum gleiche Werte bezüglich des Fahrverhaltens erreichen wie hubraumgroße Motoren. Ausgangspunkt ist der Kraftstoffverbrauch und damit die Absenkung der CO2-Emissionen. Durch die Reduktion des Hubraums werden Ottomotoren zur Erfüllung bestimmter Transportleistungen in einem höheren Last- Drehzahl-Kollektiv und damit „entdrosselter“ betrieben, d. h. es kommt zu einer Verlagerung von häufig durchfahrenen Betriebspunkten hin zu Betriebspunkten mit niedrigerem spezifischen Kraftstoffverbrauch. Darüber hinaus haben hubraumkleinere Motoren eine geringere absolute Reibleistung.