KFZ-Wissen › Bremsweg

ANZEIGE:
Besonders beim Autofahren kann es schnell zu ungeahnt gefährlichen Situationen kommen, wenn man den Bremsweg oder Anhalteweg seines eigenen Fahrzeuges nicht kennt. Der Bremsweg ist dabei die Strecke, die Ihr Fahrzeug benötigt um aus der eigenen Geschwindigkeit zum Stillstand zu kommen. Dieser Weg wird in vielen Fällen unterschätzt und führt somit besonders im hektischen Stadtverkehr zu vielen Auffahrunfällen.

Für den Bremsweg sind drei Dinge entscheidend. Zum einen die gefahrene Geschwindigkeit bevor die Bremsung eingeleitet wird, die Verzögerung mit welcher die Bremse zu wirken beginnt und schlussendlich mit welcher Kraft Sie die Bremse betätigen. Denn nur bei optimaler Betätigung der Bremsanlage ist ein schneller Stillstand zu erwarten. Gehen wir von einer normalen Bremskraft aus, so ergibt sich eine einfache Formel um den Bremsweg effektiv zu berechnen:

Bremsweg in Metern = Geschwindigkeit in Km/h / 10 x (Geschwindigkeit in Km/h / 10)

Sind Sie wiederum dazu gezwungen eine Gefahrenbremsung einzuleiten, so halbiert sich der Bremsweg und der damit verbundende Anhaltweg ihres Fahrzeuges. Aber auch bei einer normalen Bremsung muss das Bremspedal kräftig getreten werden um diesen Wert zu erreichen. Dennoch ist der durch diese Formel ausgerechnete Wert durchaus ein guter Anhaltspunkt für den in Wirklichkeit resultierenden Wert.