KFZ-Wissen › Bremskraft

ANZEIGE:
Die Bremskraft sorgt dafür, dass der Wagen selbst sehr gut zum stehen kommt. Es ist deshalb erforderlich, dass diese regelmäßig kontrolliert wird. Gerade wer mit seinem Auto zur Hauptuntersuchung beim Tüv vorfährt, wird merken, dass hier auch immer die Bremskraft genau gemessen wird. Dabei kommt es darauf an, dass ein bestimmter Messwert erreicht wird und dass darüber hinaus natürlich auch alle Bremsen gleichmäßig stark wirken. Wer sich im Bereich der Bremsen umschaut, der wird schnell merken ,dass es zu großen Problemen kommen kann, wenn die Bremskraft nicht gleichmäßig auf die Räder verteilt wird, sondern diese ungleichmäßig zum stehen gebracht werden. Bei der Hauptuntersuchung werden die Bremsen alle zwei Jahre kontrolliert. Dennoch ist es möglich, dass diese auch bei einem Reifenwechsel ohne Probleme kontrolliert werden können. Wer gerade seine Reifen wechselt, der kann mit Hilfe einer Taschenlampe genau den Bereich der Bremsklötze ausleuchten. Hier ist es möglich, dass beobachtet werden kann, wie groß die einzelnen Klötze sind, bzw. wie dick das Bremsmaterial noch vorhanden ist. Es fällt sofort auf, wenn das Material runter ist und die Bremsklötze ersetzt werden müssen. Es lohnt sich natürlich, darauf zu achten, ob alle Bremsen gleichmäßig abgenutzt werden, was ebenfalls ein gutes Zeichen ist. Zum Teil ist es auch notwendig, dass die Bremsscheiben selbst erneuert werden müssen. Dies ist aber nicht so häufig der Fall.