• Sie befinden sich hier:
  • KFZ-Wissen
  • ¬ Bremsbetätigungskraft

KFZ-Wissen › Bremsbetätigungskraft

ANZEIGE:
Die Bremsbetätigungskraft ist der entscheidende Faktor während eines Bremsvorgangs beim Auto, denn dadurch wird die Fahrtgeschwindigkeit verzögert. Das geschieht, indem der Fahrer mit dem Fuß das Bremspedal betätigt, dadurch eine Bremsverzögerung auslöst und damit das Auto zum stehen bringt. Dabei ist stets zu beachten, dass es nach der aufzuwendenden Bremsbetätigungskraft zu Verzögerungen in der Bremswirkung kommen kann, was meist weniger an der Bremsleistung an sich liegt, sondern in Abhängigkeit steht zu den allgemeinen Witterungsverhältnissen und dem damit zusammenhängenden Halt der Reifen auf der Fahrbahn.

Gefahren

Hier ist ein besonders vorsichtiger Umgang mit der Bremsbetätigungskraft empfohlen, denn wird zu stark auf das Bremspedal getreten, führt dies zu einer Vollbremsung. Dieses Ereignis birgt zwei Gefahren. Beispielsweise kann der Wagen durch zu starken Einsatz der Bremsbetätigungskraft ins Schleudern geraten und schlimmstenfalls von der Fahrbahn abkommen. Speziell bei Fahrzeugen ohne Antiblockiersystem wird dadurch schnell die Haftung der Reifen beschränkt und der Fahrer verliert die Kontrolle über das Auto. Zum Anderen rechnen auch andere Verkehrsteilnehmer nicht zwingend mit einer starken Bremsbetätigungskraft und könnten unter Umständen in das Auto hineinfahren. Die Folgen währen für Mensch und Fahrzeug fatal. Daher sollte nach Möglichkeit vorausschauend gefahren werden, um solche heftigen Bremsvorgänge zu vermeiden und die Bremsbetätigungskraft während der Fahrt wohl zu dosieren.