KFZ-Wissen › Anhänger

ANZEIGE:
Anhänger dienen in der Regel dazu, größere Lasten zu transportieren. Es gibt Anhänger für Traktoren, Lastkraftwagen, Personenkraftwagen und Fahrräder, bzw. Mofas. Sie unterscheiden sich lediglich in der Größe. Die einfachste Form eines Anhängers besteht aus einer Achse mit einer Ladefläche und Bordwänden. In solchen Anhängern lassen sich sehr gut Schüttgüter, wie beispielsweise Sand, transportieren. Die meisten Anhänger lassen sich aber auch mit sogenannten Spriegel und Planen nachrüsten. Dadurch hat der Anhänger eine Art Dach, das das Ladegut vor Nässe schützt.

Es gibt aber auch Anhänger mit unterschiedlichen Aufbauten. Je nach Einsatzzweck werden die Anhänger zum Transport von PKWs, Fenstern, usw. aufgebaut. Bei einigen Anhängern lässt sich die Ladefläche sogar hydraulisch kippen. Das ist besonders von Vorteil, wenn häufig Kies oder ähnliches transportiert wird.

Anhänger müssen aber auf jeden Fall eine TÜV-Abnahme und eine Straßenzulassung haben. Sonst darf man keinen Anhänger auf öffentlichen Straßen mitführen. Für einen Anhänger benötigt man inzwischen auch eine besondere Fahrerlaubnis. Das ist allerdings erst seit kurzer Zeit der Fall. Früher durfte jeder, der einen PKW fahren konnte, einen Anhänger mitführen. Zu beachten ist auch, dass ein Anhänger auch eine Haftpflichtversicherung benötigt.