Hersteller › Brilliance

Brilliance

 

Im Juni 1992 gegründet, gehörte die Marke zunächst zu Bermuda. 2002 wurde die Mittelklasselimousine Zhonghua vorgestellt. Heute läuft sie nur noch in Asien unter diesem Namen. In Europa wurde sie 2007 unter dem Namen BS6 eingeführt. Im März 2003 ging Brilliance das Joint-Venture „BMW Brilliance Automotive Limited“ mit BMW ein, seitdem werden ein Teil der BMW 3er und 5er für den asiatischen Markt in China gefertigt. Das 5er Modell wird dort unter anderem als Langversion gefertigt, die nur in China auf dem Markt ist.

Steckbrief

Unternehmensform :Aktiengesellschaft
Gründung :1992
Unternehmenssitz :Shenyang, Liaoning
Mitarbeiter :11000
Umsatz :10,5 Mrd. RMB (2006, US-GAAP)
Webseite :http://www.brillianceauto.com
Anschrift :Brilliance China Automotive Holdings Limited
Shenyang, Liaoning
 

Hersteller › Brilliance

Detailierte Informationen

ANZEIGE:
Im Juni 1992 gegründet, gehörte die Marke zunächst zu Bermuda. 2002 wurde die Mittelklasselimousine Zhonghua vorgestellt. Heute läuft sie nur noch in Asien unter diesem Namen. In Europa wurde sie 2007 unter dem Namen BS6 eingeführt. Im März 2003 ging Brilliance das Joint-Venture „BMW Brilliance Automotive Limited“ mit BMW ein, seitdem werden ein Teil der BMW 3er und 5er für den asiatischen Markt in China gefertigt. Das 5er Modell wird dort unter anderem als Langversion gefertigt, die nur in China auf dem Markt ist.

2005 wollte die Marke in die Tourenwagen-WM (WTCC) einsteigen. Doch diese Pläne wurden nach mehreren Problemen wieder aufgegeben. Im Sommer 2007 sollten in Europa zwei neue Modelle eingeführt werden: Die Stufenhecklimousine BS4 und das Coupe BC3. Die Einführung verschob sich bis Herbst 2008. Im folgenden Jahr erscheint die Kombi-Version des BS4 und für Anfang 2010 ist das Kompaktmodell BS2 angekündigt. Die Wagen geraten immer wieder in die Diskussion, da Sicherheitstests schwere Sicherheitsmängel hervor brachten. So bekam der BS6 im ADAC-Sicherheitstest nur einen von fünf möglichen Sternen. Nach Aussage des deutschen Importeurs erreicht das überarbeitete Modell, das 2008 auf den deutschen Markt kam, nach EuroNCAP drei Sterne.
Das aktuelle Modell BS 4 erreicht beim ADAC-Crashtest drei Sterne für die Crash-Sicherheit, wurde allerdings aufgrund eines fehlenden Gurtwarners (oder alternativ ESP oder Geschwindigkeitsbegrenzer) in der Gesamtwertung auf einen Stern herabgestuft. Ein offizieller EuroNCAP Test wurde bisher für keines der Brilliance Modelle durchgeführt.

Im Juli 2007 wurde bekannt, dass das Unternehmen sich von der Aktienbörse in New York zurückzuziehen möchte. Als Gründe wurden das gefallene Handelsvolumen und wachsende Verwaltungskosten durch US-Börsenbestimmungen genannt.
HSO Motors Europe, der Generalimporteur der Automarke Brilliance in Europa, wurde im Jahr 2008 als Champion Partner von Borussia Dortmund vorgestellt. Für die Spielzeiten 2008/2009 und 2009/2010 wurde der Vertrag bereits fest geschlossen.

Modelle: Brilliance, Zhong Hua, BMW-Brilliance, sowie versch. Modelle in anderen Ländern am Markt